Kita "Holunderzwerge", Haus 1

In unserer Einrichtung werden 102 Kinder betreut, von denen 30 die Krippe besuchen. Außerdem besteht die Möglichkeit, vier Integrationskinder aufzunehmen. Von 6 bis 17 Uhr kümmern sich 13 ausgebildete ErzieherInnen liebevoll um die ihnen anvertrauten Kinder.
Das pädagogische Konzept der „Holunderzwerge“ besteht aus Elementen der Reggio-Pädagogik und einer naturnahen Erziehung. Diese konzeptionellen Grundsätze wurden schon beim Bau und der Raumgestaltung der Kindertagesstätte berücksichtigt. Der großzügig offene Eingangsbereich (Piazza) bietet ein ideales Anregungsmilieu für „Entdeckungsreisen“ und vielfältiges Spielverhalten. Hier sind zugleich auch ein Speiseraum mit einer Kinderküche integriert, wo die Größeren ihre Mahlzeiten einnehmen können.
Im Kindergartenbereich bieten helle freundliche Themenzimmer, u.a.  eine Bauwerkstatt, ein Theaterraum, eine Bibliothek, ein Projektraum und ein großes Kinderatelier die Grundlage für eine offene pädagogische Arbeit.
Die Krippenkinder von 1-3 Jahren finden im separaten Bereich – dem NID0  (Nestchen) – Geborgenheit und beste Bedingungen zum Einleben in unsere Kita.
Alle Gruppenräume unserer Einrichtung münden über die Terrasse in die Außenanlage, die ganz im Sinne von Heinrich Benjes (dem Erfinder der Benjeshecken) gestaltet wurde. Das Gelände befriedigt mit seinen Entdeckungsmöglichkeiten die Urbedürfnisse der Kinder: sie können laufen, kriechen, klettern, springen, da es Hügel, Gräben, Kuhlen, Schleichwege und Äste gibt. Sie können sich verbergen, ausruhen und träumen, weil Nischen, Höhlen und Strauchwerk vorhanden sind. Sie sollen beobachten, entdecken, sammeln und suchen.

Pädagogisches Konzept

Wir arbeiten mit Elementen der Reggio-Pädagogik. Sie zeigt uns den Weg, den wir in unserer neu erbauten Einrichtung künftig mit unseren Kindern bestreiten wollen. Dieser Weg führt über Erleben, Spielen, Probieren bis hin zum kreativen Gestalten. An den einzelnen Wegstationen muss das Kind beliebig oft verweilen dürfen. Pädagogisches Tun bedenkend, bewegt uns die Frage, ob die Wege breit genug sind, die wir Erwachsenen den Kindern geben.
Eine besondere Bedeutung in unserer Einrichtung spielt zudem das Lernen in Projekten, bei denen die Kinder Situationen aus ihrem täglichen Umfeld bearbeiten.

Zusätzliche Angebote

- Musikschule der Musikschule „Johan Sebastian Bach“ (Gebühr)
- Englisch der Sprachschule „Bildungskreis Sprachen“ (Gebühr)
- Schach durch eine ausgebildete Schachlehrerin
- Cheerleader Tanz mit Melanie (ausgebildete Cheerleaderin)
- Theatergruppe
- Waldgruppe
- Teilnahme am EU-Schulprogramm mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union > www.schulobst-milch.sachsen.de

 

 

designed by advisco